Neues Equipment (Saba Tonband) soeben eingetroffen!

Naja, so richtig fabrikneu ist das Tonband von Saba nicht. Baujahr 1972. Hat also bereits 43 Jahre auf dem Buckel. Der Klang ist gut und alles funktioniert. Hat nur leider auch die “Rumpelrad-Problematik”. Vintage-Tonband-Freaks wissen was ich meine… 😉

Tonband "Saba TG-546 Stereo automatic"
Der einäugige Studiokater interessiert sich jedenfalls für das drehende Band – eigentlich kennt er sich nur mit modernster High-End-Technik aus. Ob das Teil als Bandsättigungseffekt beim Mastering hergenommen werden sollte? Analog statt digital? Wohl besser nicht. Vermutlich würde dem Signal mehr Gerausche als Bandsättigung hinzugefügt werden. Also bleibt es als Hypnosemaschine für den Studiokater im Projektstudio stehen…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.