Schlagwort-Archive: Exordium

Sphärische Klänge, eingebunden in jazzige, klassische, eigenwillige und oftmals außergewöhnliche Kompositionen, untermalt mit psychoakustischen Effekten – das sind meine Klangwelten.

Über ein Jahr arbeitete ich an dem durchkomponierten Konzeptalbum „Exordium“. Die einzelnen Stücke des Albums sind nicht voneinander isoliert, sondern stehen in einer thematischen Beziehung zueinander. Insofern muss das Album „Exordium“ als Gesamtwerk betrachtet werden.

Alle Fans elektronischer Musik können das nun fertiggestellte Konzeptalbum “Exordium” über 60 Tage lang kostenfrei downloaden (bis zum 1. März 2016). In zwei Versionen: als mp3-Version mit einer Größe von 78 MB und als hochwertige CD-Version mit einer Gesamtgröße von 572 MB. Ja, richtig gelesen: KOSTENFREI! Gesamtspieldauer: ca. 54 Minuten.

Wichtige Hinweise:


Die Musik kommt erst auf einer einigermaßen passablen Anlage zur vollen Entfaltung – oder Kopfhörer überziehen.

„Exordium“ ist ein freies Musikwerk. Das heißt, der „Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte“ (GEMA) wurden keine Verwertungsrechte übertragen. Ich erwarte lediglich, dass mein Name (und/oder die Homepage www.pierrexuso.de) erwähnt wird, wenn meine Kompositionen von Veranstaltern, Radiosendern oder Filmemachern verwendet werden.

Ich wünsche gute Unterhaltung…


>> Album EXORDIUM in mp-3-Qualität (ca. 78 MB)

>> Album EXORDIUM in CD-Qualität (ca. 572 MB)


Bis Weihnachten wird das Album “EXORDIUM” fertiggestellt sein. Bald ist es geschafft. Der letzte Track wurde in den vergangenen Tagen komponiert. All jenen, die es bis zur Fertigstellung nicht mehr erwarten können (nunja, werden wohl nicht allzu viele Personen sein), stelle ich die Klavier-Notation des letzten Tracks zum kostenfreien Nachspielen zur Verfügung. Na dann mal an die Tasten und den Aufnahmeknopf auf dem Smartphone (oder irgendeinem anderen Aufnahmegerät) drücken und das audiophile Nachspiel-Ergebnis unten in der Kommentarfunktion als Anhang (mp3) hochladen. Aber bitte LIVE einspielen – keine Midinoten einzeichnen und dann mit einer DAW das Ergebnis ablaufen lassen. Nicht schummeln! 😉 Wer mir die interessanteste, ungewöhnlichste oder außergewöhnlichste Interpretation zukommen lässt, dem sende ich ein kleines Präsent zu. Also, auf geht’s!

HINWEIS: Gerne darf auch nur die Melodiestimme gesungen oder gespielt werden. Wie wäre es beispielsweise mit einer Interpretation auf einem Alphorn? Oder Mundharmonika, Waschbrett, irgendein selbstgebasteltes Instrument, Kamm?

Hier gibt es die Noten zum kostenfreien Download:
>>DOWNLOAD (Track-14-aus-dem-Album-EXORDIUM.pdf)

Hier können die eigenen Interpretationen des 14. Tracks abgeladen und/oder Kommentare abgegeben werden:
>>Kommentar abgeben oder/und eigene Interpretation hochladen

Und hier kann man sich die hochgeladenen Interpretationen und/oder abgegebenen Kommentare ansehen:
>>Zu den Kommentaren und/oder hochgeladenen Interpretationen